Das Wikingermuseum Ladby

Das Ladbyschiffsgrab ist eine Attraktion von internationalem Format, dies hat man auch bisher in der Zusammensetzung des Publikums sehen können. Mit dem neuen Ausstellungsflügel bekommt das Museum die Möglichkeit mehrere Geschichten, die das Grab betrifft zu erzählen und deshalb ist das Museum auch sehr attraktiv für das dänische Publikum. In Anerkennung dieser neuen Möglichkeiten, ändert das Museum sein Name vom Ladbyschiff Museum zu "Das Wikingermuseum Ladby"

Das Museum wurde seinerzeit errichtet, um Wissenwertes rund um das Ladbyschiff, das ein Fürstengrab aus der Wikingerzeit und zugleich Dänemarks einziges Wikingerschiffsgrab ist, zu vermitteln. Hier in Ladby wurde um das Jahr 925 einer der Führer eines Wikingerstammes in seinem Schiff nebst wertvollen Grabgaben beigesetzt. Das Schiff wurde in einem Hügel am Kerteminde Fjord begraben, das Einmalige dabei ist, dass der Abdruck bis heute erhalten geblieben ist.