skip_to_main_content

Wikingerschloss Nonnebakken

Wikingerschloss Nonnebakken
Die Wikingerburg in Nonnebakken war eine von mindestens fünf bekannten Ringburgen, die König Harald Bluetooth um 980 errichtete. Die anderen sind Aggersborg am Limfjord, Fyrkat bei Hobro, Trelleborg bei Slagelse, Borgring bei Køge und wahrscheinlich Borgeby in Skåne.

Die Ringburgen sind als Teil der Vereinigung des dänischen Königreichs zu sehen, teils durch die Dominierung des Inneren und teils durch die Verteidigung gegen äußere Gegner. Der jetzt geglättete Burgberg, auf dem sich heute die Odd Fellow Lodge befindet, und einige andere Spuren, sind im Gelände zu sehen, während andere Teile der Burg gut erhalten sind, aber unter der modernen Stadt verborgen sind.

Die Geschichte muss vor Ort erzählt werden
Die archäologischen Ausgrabungen der letzten Jahre auf dem Wikingerschloss Nonnebakken in Odense haben neue, bahnbrechende Erkenntnisse zutage gefördert. Es ist äußerst interessant, dass sich die Burg entgegen der bisherigen Ansicht als sehr gut erhalten erweist - und große Teile der Wikingerburg unter den modernen Bürgersteigen verblieben sind.

Was können Sie heute sehen?
Sie können an der Stelle stehen, an der sich die Ringburg zu ihrer Zeit befand. Hier sehen Sie zwei Informationstafeln, die zeigen, wo genau sich die Burg befand und wie groß sie war. Das Schloss selbst ist unter der modernen Stadt begraben, aber man kann immer noch die Konturen in der Landschaft sehen.