Däumelinchen - Von H.C. Andersen inspiriert

Däumelinchen steht in ihrer Blume und sucht nach der Schwalbe, die sie in die wärmeren Länder bringt.

Diese Skulptur basiert auf dem Märchen Däumelinchen von Hans Christian Andersen. Die Geschichte handelt von einer Frau, die sich nach einem kleinen Kind sehnt und nach einem Gerstenkorn ein kleines Kind in einem Blumentopf wachsen lässt. Das Kind heißt Däumelinchen, weil es die Größe des Daumens der Frau hat. Das kleine Mädchen macht viel in ihrem Leben durch, von der fast Ehe mit einer Kröte bis zum Treffen mit einer hilfreichen Schwalbe.

Die Skulptur ist aus Bronze gefertigt, 3,14 Meter hoch und wiegt rund 600 kg. Es wurde 1994 enthüllt.

Fun Fact: Die Bildhauerin Lotte Olsen lernte die Casting-Technik von Eiler Madsen, der The Tin Soldier kreierte, das Sie in Overgade sehen können.

Lotte Olsen (1945 -) war Studentin an der Royal Danish Academy for Fine Arts. Sie lebt in Odense, arbeitet in der Hollufgård Artist Residence (etwas außerhalb des Stadtzentrums) und in der Funen Printmaking Workshop (in der Hans Jensens Stræde). Ihre Technik bei der Arbeit mit Bronze ist Cire Perdu, eine Technik, die Bildhauer seit der Antike anwenden.