Das Seepferd - Skulptur

Am Eingang zu Munke Mose ist dieses mächtige, schnaubende Fabel-Tier mit einer Meerjungfrau auf dem Rücken nicht zu übersehen.

Agnete's Wiegenlied (die Inspiration für diese Skulptur) ist Teil eines der dramatischeren Gedichte von Hans Christian Andersen, "Agnete und der Meermann". Der Autor hatte enorm große Hoffnungen auf das Gedicht und schrieb es später für die Bühne um. Das Gedicht und das Stück hatten ein kurzes und turbulentes Leben, das seine Erwartungen nie wirklich erfüllte.

Die Skulptur in Munkemose hat jedoch seit 1939 einen Platz in der Sonne. Dieses Kunstwerk zeigt ein wildes Seepferdchen mit einer Meerjungfrau auf dem Rücken, das sich wie im Gedicht energisch im Wasser aufrichtet.

Ursprünglich arbeitete Liisberg an einer kleineren Skulptur, die im öffentlichen Freibad am Rande der Stadt aufgestellt werden sollte. Das City Beautification Committee entschied jedoch, dass ein so schönes Stück in der Innenstadt platziert werden musste, daher die erstklassige Lage im beliebtesten örtlichen Park. Die Skulptur ist in Bronze gefertigt.

Der dänische Bildhauer Carl Hugo Liisberg begann 1913-15 als Lehrling in der Royal Porcelain Factory und studierte 1920 bei Antoine Bourdelle in Paris. Er fertigte hauptsächlich Tierskulpturen aus glasiertem Steinzeug an. Er ist bekannt für seine realistische und dynamische Designsprache.